Über mich


Ich heiße Christine Fischer, bin 39 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder (2, 6 und 8 Jahre alt).

Gemeinsam mit meinem Mann habe ich zwei Klinik- und eine Hausgeburt gemeistert.

 

Geboren und aufgewachsen bin ich im Ostallgäu.

Nach meiner Aus- und Weiterbildung habe ich das Studium der Dipl.-Ing. (FH) Lebensmitteltechnologie erfolgreich abgeschlossen. Anschließend habe ich erfolgreich bei einer Molkerei gearbeitet, bis ich aufgrund meiner ersten Schwangerschaft in Mutterschutz ging. 

 

Neben meiner Tätigkeit als zertifizierte HypnoBirthing Kursleiterin, welche ich nun schon fast 4 Jahre ausübe, habe ich die Ausbildung zur Kursleiterin für "harmonische Babymassage" nach Bruno Walter gemacht. Dies übe ich aktuell aufgrund zu knapper Zeit allerdings nicht aus.





Wie kam ich zur sanften Geburt?


Nach der schmerzhaften, traumatischen Geburt unseres ersten Kindes trösteten mein Mann und ich uns mit den Worten „Hauptsache das Kind ist gesund“. Dieser Satz ist traurig, denn aus unserer Sicht sollte das Ziel einer Geburt nicht allein ein gesundes Kind sein. Als wir mit unserem zweiten Baby schwanger waren, merkten wir mehr und mehr, wie die psychischen Nachwirkungen der ersten Geburtserfahrung die Freude auf das Kind überschatteten, wir mussten etwas ändern!
Glücklicherweise erfuhr ich von einer guten Bekannten von HypnoBirthing. Aufgrund des sehr amerikanisch klingenden Wortes waren mein Mann und ich anfangs sehr skeptisch. Dies änderte sich rasch, nachdem wir uns das Buch von Marie F. Mongan gekauft und durchgelesen hatten.


Wir waren uns sicher, dass eine natürliche, erfüllende und sanfte Geburt auch für uns möglich sein wird. Nach sehr entspannenden und erfüllenden Übungen der HypnoBirthing Methode über mehrere Wochen hinweg wurden wir immer zuversichtlicher. Die Angstauflösung tat ihr Übriges. Unsere Freude nahm mit dem Näherrücken des Geburtstermins immer mehr zu. Die zweite Geburtserfahrung war wunderschön, ein himmelweiter Unterschied! Dies veranlasste mich zertifizierte HypnoBirthing Kursleiterin zu werden, um in meiner Heimat Kurse hierzu anbieten zu können. Diese Art der Vorbereitung befähigt Paare einfach, selbständiger, besser, interventionsärmer und damit auch mit einem anderen, sichereren Gefühl durch die Geburt zu gehen.

 


 

 

 

Die Ausbildung zur HypnoBirthing Kursleiterin sowie der Austausch unter den Kursleitern über ein Forum gewährleisten die Aktualität und Qualität der Kurse.

 

Als HypnoBirthing Kursleiterin bin ich Mitglied der HGBE.                            www.hypnobirthing.de